Käthe-Kollwitz-Schule

Modellprojekt QuABB

Das Projekt QuABB - Qualifizierte berufspädagogische Ausbildungsbegleitung in Berufsschule und Betrieb – hat das vorrangige Ziel, die Zahl der Ausbildungsabbrüche zu verringern.

Dieses Ziel soll durch frühzeitiges Erkennen von Signalen, die zu einem Ausbildungsabbruch führen könnten und durch Begleitung, Unterstützung und Förderung der von einem Ausbildungsabbruch bedrohten Schülerinnen und Schüler erreicht werden.

Im Falle eines bereits vollzogenen Ausbildungsabbruchs werden die Schülerinnen und Schüler bei der Suche nach alternativen Ausbildungsplätzen, bei der Laufbahnberatung und über Möglichkeiten der schulischen Weiterqualifikation oder der Aufarbeitung von Konflikten unterstützt und beraten.

Als Ansprechpartner stehen für die Auszubildenden, aber auch für Eltern, Ausbildungsbetriebe und Lehrpersonal eine Ausbildungsbegleiterin und vier BeratungslehrerInnen zur Verfügung

Die Ausbildungsbegleiterin ist  zu festen Sprechzeiten an der Schule präsent und darüber hinaus über Email, Handy oder Festnetz erreichbar.
Die BeratungslehrerInnen sind täglich in der Schule zu erreichen.

Das QuABB - Projekt wird gefördert aus Mitteln der Europäischen Union - Europäischer Sozialfonds, des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung sowie des Lahn-Dill-Kreises, der Industrie- und Handelskammer Lahn-Dill und der Handwerkskammer Wiesbaden. Die hessenweite Organisation des Projekts erfolgt durch das Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik (INBAS GmbH). Die Umsetzung des QuABB-Projektes im Lahn-Dill-Kreis wird durch die GWAB (Gesellschaft für Wirtschaftsförderung, Ausbildungs- und Beschäftigungsinitiativen mbH) sicher gestellt.

Weitere Informationen zum QuABB-Projekt erhalten Sie auf den im Schulgebäude aushängenden Plakaten und unter folgendem Link:

Opens external link in new windowwww.quabb.inbas.com

Tanja Lesch - Ausbildungsbegleiterin der QUABB